Geschichte LK bei Frau Köhn
 
  1. Die deutsche Schülerschaft muß in drei Jahren auf das Abitur vorbereitet sein.
  2. Dasselbe gilt auch für den Geschichte LK. Die Aufstellung dieses Dreijahresplanes bedeutete für 20 SchülerInnen eine lange Zeit des gewissenhaften, aufmerksamen Zuhörens und fleißigen Arbeitens. Unter der Führung von Ingrid 'Bismarck' Köhn wurde ihnen einprägsam das Wissen vermittelt, daß Neonazis in Dänemark unbeliebt sind und Schleswig-Holstein 'up ewig ungedeelt' bleiben muß.Bild des Geschichte LK
Der Unterricht gestaltete sich zeitweise wie die Gemeindeverfassung von Schleswig-Holstein: ausführlich, zuweilen langatmig, manchmal auch nur langweilig ('Es ist schwierig Ihnen zuzuhören, weil Sie so viele Nichtigkeiten verbreiten'). Als Abhilfe gegen die Langeweile zeigte Bismarck-Fan Köhn neben ihren sprachlichen Fähigkeiten auch ihr organisatorisches Talent, indem sie ihren SchülerInnen mehrere Fachtage ermöglichte, wie zum Beispiel einen Besuch im Kieler Landtag oder im Stadtmuseum. Über den günstigen Erwerb der Fahrkarten ist sie wohl noch heute stolz wie ein Köhnig. Ihre Körpergröße hingegen erfreut sie nicht allzusehr, denn 'wenn man nur 1,60 groß ist und sich dann auch noch hinsetzt - dann bleibt nicht mehr viel übrig.'
FernbedienungMit der Bewältigung der Klausuraufgaben hatten die SchülerInnen zumeist keine Probleme, aber 'der Teufel steckte hier im Detail' (O-Ton Abiturwissen).
Des öfteren war die Verehrerin einer berühmten Person aus der Geschichte von einem unwohlen Gefühl in der Magengegend betroffen. Dafür gibt es eine monokausale Erklärung: Die mündliche Notengebung, die trotz ihrer Bedenken jemanden falsch eingeschätzt zu haben, größtenteils zufriedenstellend ausfiel.
Immer um die Vermittlung von Allgemeinwissen bemüht, gönnte sie sich, selbst bei drückend heißen Temperaturen, keine Pause ('Meine Energie ist unerschöpflich'). Sie wird de facto nie böse, obwohl sie manchmal de jure das Recht dazu gehabt hätte. Dieser Leistungskurs war der erste, den Frau Köhn zum und durchs Abitur führen, begleiten, ziehen oder schleppen mußte, und dieses ist ihr doch ganz gut gelungen.
Wenn ihre SchülerInnen später einmal die alte Schule besuchen sollten, werden sie Frau Köhn wohl 'traditionell' noch immer ihre Geschichtskarten selber tragen sehen.

P.S. Falls noch Fragen offen sein sollten, 'informieren Sie sich ... im blauen Buch ...!'

Ihr Geschichte-Leistungskurs
Köhn zu Rasmus und Robert:
 'Ich weiß, was Sie von mir halten, aber glauben Sie, ich halte mehr von Ihnen?'

Köhn:  'Sagen Sie was, sonst rede ich wieder die ganze Stunde.'
 - STILLE -
 '...naja, isí ja nichts Neues!'

Köhn:  'Die Meuterei ging von den Ostseehäfen aus, wie zum Beispiel Kiel und Wilhelmshaven.'

voriger Kurs 
Übersicht
 nächster Kurs

Diese Seite wurde erstellt von Torben Spiegler.
Bei Fragen, Anregungen oder Kritik zu dieser Seite bitte eine eMail an: webmaster@zada96.de